Werbung

Am 11. und 12. September 2024 versammelt die neulancierte ineltec die Schweizer Elektrobranche in der Messe Zürich. Die ineltec reloaded versteht sich als Plattform für Inspiration, Austausch und Wissensvermittlung.

Das grosse Rennen um die richtige Ladestation hat begonnen. eTrends präsentiert auch in diesem Jahr eine aktuelle Übersicht über die verfügbaren Ladestationen am Schweizer Markt.

Wenn es um standardsetzende Innovationen geht, sind bei Feller Technik und Design seit jeher untrennbar miteinander verbunden. Mit der Designlinie EDIZIO.liv und dem patentierten Befestigungssystem SNAPFIX werden nun gleich zwei grosse Neuheiten präsentiert.

So lautet der Titel des neuen Fachbuchs von Josef Schmucki und Peter Bryner. Im Interview sprechen sie über ihre Vorgehensweise und Motivation, die zu diesem Buch geführt haben.

Der «Kurs E» der CFW EMV-Consulting AG ist gut besucht. Schritt für Schritt will das Unternehmen das Verständnis für eine neue Verkabelungsart fördern, die induktionsfrei und strahlungsarm ist – und wirtschaftlicher als herkömmliche Verlegungsarten.

Bereits seit Juni 2021 ist die ESTI-Weisung Nr. 220, Version 0621, «Anforderungen an Energieerzeugungsanlagen» in Kraft. Es lohnt sich, sie anzuschauen, denn sie klärt viele alltägliche Fragen. Wir haben die wichtigsten Punkte zusammengefasst.

ADVERTORIAL - Schluss mit der Frage: «Wo ist dieses Werkzeug?» Mit Sonepar toolSET steht Ihnen eine Plattform zur Verfügung, mit der Sie alle Werkzeuge und Fahrzeuge übersichtlich verwalten können. Verabschieden Sie sich also von Ihrer Excel-Liste!

Der Boden wird als Installationsfläche immer wichtiger. Bodenkanäle von Hager waren hier schon immer wegweisend für eine dezente Lösung in hoher Qualität – jetzt legt Hager nach.

Besonders in Wohnbauten begegnet man gelegentlich noch alten Elektroinstallationen ohne Schutzleiter. Für mehr Sicherheit ist der Ersatz dieser Anlagen unerlässlich.

R&M bringt eine neue Generation des FM45-Steckers auf den Markt. Das Zinkdruckgussgehäuse qualifiziert den FM45 auch zum Einsatz in rauer Umgebung.

EM hatte an der diesjährigen Electro-Tec einen der grösseren Stände und zeigte geballte Beratungspower. Ein Eindruck von einem Stand, an dem mehr weniger war – mit weniger Produkten nämlich. Und mehr Sachverstand.

Die ELECTRO-TEC 2023 versammelte auch dieses Jahr wieder zahlreiche Hersteller der Branche. In dieser Rückschau kommen über 20 Aussteller zu Wort, die sich zur Messe äussern und ihre Produkte vorstellen.

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die schönste und funktionalste Wallbox im ganzen Land? Und der Spiegel antwortet: «Es gibt nicht die Wallbox, es gibt nur die Wallbox, die optimal zu deinen Bedürfnissen passt.»

Am 13. Juni 2023 findet das sechste Elektroforum der Elektronorm AG in Kloten statt. Die Besucher dürfen sich auf Vorträge über Solar optimiertes Laden von Elektrofahrzeugen, Geräteprüfung, elektrische Verbindungstechnik und Normenupdates betreffend Notbeleuchtungen und vieles mehr freuen.

In letzter Zeit sind in Elektroinstallationen, bei denen viel mit Wasser oder in der Feuchtigkeit gearbeitet wird, vermehrt Isolationsfehler in Kabeln aufgetreten. Bei genaueren Betrachtungen muss festgestellt werden, dass in den meisten Fällen ungeeignete Kabel verwendet wurden.

Eine einfache App, PDFs und ein Smartphone: Mehr brauche es nicht mehr, um auf einer Baustelle die richtigen Positionen für die Elektroanschlüsse zu ermitteln, sagen die Gründer des Start-ups Siresca.

Im Kantonsspital Uri in Altdorf wurden die Verteiler für die Gebäudeautomation komplett industriell vorgefertigt. Das bringt viele Vorteile, vom Test über die Montage bis hin zur Inbetriebnahme.

Wenn es um die Digitalisierung von Prozessen geht, haben Elektrounternehmen grundsätzlich zwei Optionen: der «One Size Fits All»-Ansatz unter Einsatz einer Gesamtlösung für alle Geschäftsprozesse oder die Nutzung mehrerer auf Teilbereiche spezialisierter Anwendungen. Dabei gibt es kein «Richtig» oder «Falsch», beide Möglichkeiten haben ihre Vor- und Nachteile.

Die paritätische Kommission des Elektro- und Installationsgewerbes Zürich wird ab Juli 2022 die Weiterbildungen der dem GAV unterstellten Arbeitnehmenden in der Elektrotechnik an der STFW wieder finanziell unterstützen.

«Das Arbeiten auf dem Bau soll schneller, einfacher und gleichzeitig zuverlässiger werden», so das Credo dreier Start-up-Unternehmer aus dem Thurgau. Mit der Siresca-App hält eine anwenderfreundliche AR-Software Einzug, die als Projektionshilfe, digitalisierte zweidimensionale Pläne mit dem realen Arbeitsumfeld verschmelzen lässt. Im Juli geht sie an den Start.