Werbung

Adrian Sommer und sein Team lenken die Berufsmeisterschaften der Elektrobranche. Zugleich betreut er die Teilnehmer:innen bei den Euro- und WorldSkills. Was bewegt ihn und die Branche?

Mit der positiven Kenntnisnahme der Bildungspläne und der Genehmigung des Projektauftrags zur Revision der höheren Berufsbildung setzten die Delegierten wichtige Zeichen für den Nachwuchs der Elektrobranche.

Vom 8. bis 11. November 2023 haben 15 talentierte Berufstalente im Verkehrshaus der Schweiz in Luzern ihr Können unter Beweis gestellt. Das sind die Bilder dazu.

An den EuroSkills in Danzig durften sich die beiden Kandidaten der Elektrobranche als Europameister feiern lassen.

«Gebäudeinformatik: Zukunftsperspektive für angehende Fachkräfte?» Unter diesem Motto trafen sich Mitte Mai Akteure aus der Elektrobranche zu einem Austausch.

Nach 20jähriger Vorstandstätigkeit, davon acht Jahre als Präsident, übergibt Michael Tschirky, die Geschicke des Verbands in die Hände von Thomas Keller.

Um den Markt rasch und unkompliziert mit weiteren Fachkräften zu versorgen, spannen EIT.swiss und suissetec zusammen. Ab März 2023 können Mitarbeitende der Elektrobranche das für die Montage von Photovoltaikanlagen notwendige Know-how in einem fünftägigen Zertifikatslehrgang erwerben.

Anfang 2022 lancierte eTrends zusammen mit EIT.swiss und Branchenpartnern die Aktion «Wir sind Zukunft» zur Nachwuchsförderung in der Elektrobranche. Im Lauf des Jahres erschienen im Printmagazin Porträts der Elektroberufe und Informationen zu Weiterbildungen. Nun hat die Redaktion die Serie in einem E-Booklet zusammengefasst.

Die Entwicklung neuer und die Revision bestehender Grundbildungen ist für Branchen mit einer breiten Palette von Geschäftsfeldern und Unternehmensstrukturen eine grosse Herausforderung. Neben dem Blick in die Zukunft und der Berücksichtigung sogenannter Megatrends müssen auch unterschiedliche Interessen vereint werden.

Am 13. September 2022 findet das 4. Symposium Solares Bauen von Swissolar, TEC21, solarchitecture.ch und EnergieSchweiz in Basel (CH) und im Livestream statt. Die diesjährige Austragung dreht sich um das Ziel Netto-Null.

Mit der Annahme des Jahresberichts 2021 sprachen die Mitglieder dem Vorstand und dem Verband ihr Vertrauen aus. Mit der Ersatzwahl für den Vorstand ist im neunköpfigen Vorstand erstmals auch eine Frau vertreten.

Relaunch der Nachwuchsplattform – mit innovativen Features und einem überarbeiteten Auftritt schafft EIT.swiss damit eine zukunftsweisende Jugendkommunikation, die sich an den Bedürfnissen aller Beteiligten bei der Lehrstellensuche orientiert.

Es gibt gemäss Christian Appert viele Gründe, warum Elektroplanungsfirmen jetzt auch EIT.swiss beitreten sollten. Im Interview mit eTrends nennt er seine Argumente, und wir wagen mit ihm einen Blick auf die Branche.

Täglich sorgen 50'000 Elektrofachleute für Komfort, Sicherheit und Fortschritt. Mit einer ungewöhnlichen Imagekampagne macht EIT.swiss die gesellschaftliche Bedeutung der Elektroberufe bewusst.