Werbung

KNX bedeutet Mehrwert, Vertrauen und eine langfristige Investition in ein sehr weit verbreitetes, vielseitiges und wachsendes System.

easy ist innovative Technik in einem kompakten Baustein, der KNX-, IP- und IoT-Komponenten verbindet, steuert und visualisiert. Die Anwendungen lassen sich über eine einzige App bedienen.

Vernetzte Smart Home-Lösungen von ABB schaffen eine neue Dimension an Wohnkomfort, Sicherheit und Energieeffizienz.

Beim Smart Home-System LUXORliving von Theben stehen Einbruchschutz, Datenschutz und Sicherheit im Mittelpunkt.

Win Win für Planer und Installateure: zeptrion und zeptrionAIR sind mit wenigen Handgriffen einfach und flexibel montiert.

Für Bauherren und Eigentümer, die einen ZEV realisieren möchten, gibt es von der Planung mit dem Elektroplaner bis hin zum Betrieb einiges zu beachten. Im Interview mit eTrends gibt Dr. Sandra Probst von Energie Zukunft Schweiz AG darüber Auskunft und zeigt das Entwicklungspotenzial sowie politische Rahmenbedingungen rund um ZEV auf.

Die Küche wird zunehmend zum integralen Bestandteil des Smart Home. Sämtliche Haushaltsgeräte sind bereits jetzt vernetzbar und werden von Smart Home-Integratoren auch zukünftig vermehrt eingeplant werden müssen.

Mit dem Zusammenschluss zum Eigenverbrauch kann selbstproduzierter Sonnenstrom einer Gemeinschaft zur Verfügung gestellt werden. Dies kann sich für die Beteiligten vor allem finanziell lohnen.

Das aktuell einzige energieautarke Mehrfamilienhaus der Welt steht in Brütten. Während es die notwendige Energie selbst herstellt, speichert und sie zur stets zur richtigen Zeit effizient einsetzt, bleibt der Wohnkomfort vorhanden.

Auf der Cisco Live in Barcelona hat Cisco neue Lösungen für eine bessere Zusammenarbeit vorgestellt.

Auch in der konservativen Gebäudebranche hat das Zeitalter des Internet der Dinge und der künstlichen Intelligenz bereits begonnen, ohne dass wir dies richtig mitbekommen haben. Die Gebäudeautomation muss deshalb neu strukturiert werden.

«Bereit für die Zukunft!» ist der Slogan des Vereins SmartGridready, der im März in Bern gegründet wurde. Wer steckt dahinter und was sind die Ziele und Chancen des Vereins? eTrends fragt nach bei Präsident Jürg Grossen.

Mit KNX sparen Kunden Energie und gewinnen Komfort.

Eine hohe Lebensqualität bei minimalem Ressourcenverbrauch – so lautet das Versprechen der Städte der Zukunft an ihre Bewohnerinnen und Bewohner.